Aktuelles aus 2021

 
Neuigkeiten

 
24. Juli 2021
 

Wildkräuter Erlebnistag  „Der Geschmack des Sommers“

Die Geschmacksvielfalt des Sommers in unser Menü einzubauen war mit unseren interessierten TeilnehmerInnen eine wahre Freude und ein voller Genuss!


Dies gelang uns mit Wildem Dost, Quendl, Wilder Möhre, Mädesüß, Wiesenbärenklau, Rotem Holunder und vielen anderen Wiesenpflanzen, die wir gemeinsam sammelten und  verarbeiteten!

Danke an alle WildkräuterköchInnen! Es war ein schöner und gelungener Erlebnistag!


Hier ein paar Bild-Eindrücke:

Wildkräuter sammeln

KK Wandern

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Vorspeise: Fruchtiger Wiesenbärenklau-Melonen Salat mit Schaffrischkäse
 
Salatvorsp
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hauptspeise: Gefüllte Kartoffelteigtaschen mit Wildgemüse
 
Kräutertascherl
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachspeise: Mädesüß-Sorbet mit Früchten und Kamutwaffeln
 
Sorbet m Himbeeren
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
2. Juli 2021
 

Mädesüß (Filipendula ulmaria) Mädesüßblüte 2

    
Jetzt blüht sie wieder – meine Lieblingspflanze – das ECHTE Mädesüß.
Die Blüten haben einen wunderbar feinen honig-mandelartigen Duft und eignen sich hervorragend zur Herstellung von Sirup und Blütenzucker! Siehe dazu auch den Bericht von 2017 (Aktuelles)

Mädesüß-Kipferl:

150 g Dinkelweißmehl
140 g Butter
70 g gemahlene Mandeln
60 g Mädesüßzucker
½ Ei

Aus den angeführten Zutaten einen Mürbteig zubereiten und diesen ca. 1 Stunde kühlen. Danach kleine Kipferl formen und bei 200 C° 10 Minuten backen. Die Kipferl kurz abkühlen lassen und in Mädesüßzucker wälzen.

Mädesüß-Blütenzucker herstellen:
½ Liter Blüten
½ Liter Zucker


Schön aufgeblühte Mädesüßblüten von den großen Stielen rebeln und frisch mit dem Zucker vermischen.! Entweder von Hand mörsern oder mit dem Stabmixer zerkleinern! Es sollte eine leicht feuchte bröselige Masse entstehen.
Den feuchten Mädesüßzucker auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und im Backrohr bei 40 C° trocknen. Danach nochmals mörsern oder kurz mixen.

Mädesüßkipferl


 
1. April 2021
 
Frühlings Blüten KeksiBlütenkeksi Ostern

Zutaten:
2 Eier
120g Dinkelmehl
90 g Staubzucker
1 TL Zitronensaft und etwas geriebene Schale
1 Msp. Backpulver

Blüten von Gänseblümchen, Schlüsselblumen, Lungenkraut

Eier und Staubzucker schaumig schlagen. Zitronensaft und Schale dazugeben. Mehl und Backpulver vorsichtig unterheben! Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech dressieren und jedes Keksi mit einer Blüte belegen und bei 170 °C ca. 12-15 Min. backen.
 
Blütenkeksi Ostern 2
 
 
2. März 2021
 

Selbstgemachte Bärlauchnudeln


200 g Dinkelvollmehl
160 g Weizenmehl
50 g junge Bärlauchblätter
3 Eier
4 EL Olivenöl, Butter, Salz
2-4 EL Wasser, je nach Bedarf

Eier und klein geschnittenen Bärlauch mit dem Mixstab fein pürieren. Danach Mehl, Öl und Salz dazugeben und mit der Hand einen glatten Teig kneten. Je nach Festigkeit noch etwas Wasser dazugeben! Der Teig sollte sehr fest sein. Er wird durch das rasten weicher! Den Teig mindestens 30 min in Klarsichthülle rasten lassen. Danach den Nudelteig mit der Nudelmaschine (Stufe 7-8) zu Bandnudeln verarbeiten.
Wer keine Nudelmaschine hat, den Teig von Hand ausrollen und in feine Streifen schneiden.
Bandnudeln in gesalzenes,  kochend heißes Wasser geben und ca. 5 min. kochen. Vor dem Abgießen etwas Kochwasser abschöpfen. Die heißen Nudeln sofort nach dem Abtropfen mit Kochwasser, Olivenöl, Butter, Salz und Pfeffer vermengen.
Mit klein gehackten Bärlauchblättern und Parmesan servieren!
Ein vitaler Frühlings-Salat mit Blüten passt perfekt dazu!


TIPP:  Ein gute preiswerte Nudelmaschinen gibt es um € 20,-- bei Lutz und Internethändlern!

Bärlauchnudel m parmesan2

 

2. Februar  20121
 
Kürbisrisotto mit Bucheckern    3-4 Personen

300 g Risottoreis
250 g Kürbis (Hokkaido)
150 ml Weißwein
1 ¼ l Gemüsesuppe
80 g Zwiebel
50 ml Olivenöl
50 g Butter
50-100 g Parmesan
Salz, Pfeffer
Einige Junge Bärlauchtriebe/Blätter
1 Handvoll geröstete Bucheckern

Den Kürbis in ca. 1 cm große Würferl schneiden! Die Zwiebel schälen und fein schneiden. 30 ml Olivenöl und 20 g Butter in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel darin glasig anschwitzen, danach den Risottoreis und die Kürbiswürferl dazugeben und noch etwas anrösten. Mit Weißwein aufgießen, gut umrühren und kurz ein reduzieren lassen. Mit etwas Gemüsesuppe aufgießen und die Flüssigkeit gut einreduzieren lassen. Diesen Vorgang unter ständigem Rühren immer wieder wiederholen bis die Gemüsesuppe aufgebraucht ist!  Dauert ca. 30-35 min. Danach das restliche Öl, Butter und etwas Parmesan einrühren und das Risotto vom Herd nehmen und 2 - 3 min. zugedeckt ziehen lassen!
Mit gerösteten Bucheckern, Parmesan und jungen Bärlauchblättern servieren!

Kürbisrisotto mit Buchecker

Bucheckern - Buchenkeimlinge

Das Jahr 2020 war wieder ein richtig gutes „Mastjahr!“ (Begriff aus der Forstwirtschaft) D.h., die Buche, hat sehr viele energiereiche Samen, die Bucheckern, produziert! Das ist nur alle 3 bis 6 Jahre der Fall! Jetzt im Februar kann man an schneefreien Stellen schnell einige Hände voll Buchensamen finden und sammeln. Viele fangen schon zum Keimen an, dies ist nur möglich, weil die Samen bereits eine Kältephase durchlaufen haben!  Und die Mühe des Sammelns und Entkernens lohnt sich, den Bucheckern schmecken ausgesprochen gut. Sie können roh gegessen werden. In größeren Mengen sollten sie vor dem Genuss mit heißem Wasser übergossen oder geröstet werden, um sie bekömmlicher zu machen. Durch das Rösten kommt auch das nussige Aroma so richtig zur Geltung!
Siehe auch Beitrag 5.12.2016/Aktuelles

Hier ein einfaches, köstliches Rezept mit Bucheckern!

Bucheggern geröstet